1980 – 1989

1980

Unser Mitglied Dieter Krämer war die Jungfrau Dita im Brühler Dreigestirn.

1981

Mit Prinz Markus I. (Markus Kühl) und Prinzessin Birgit I. (Birgit Laux) stellten wir in dieser Session das Kinderprinzenpaar. Unter dem Motto „Mit Kinder für Kinder“ startete der erste Kinderzug unter unserer Regie.
Im Mai löste Erwin Thoma bei den Wahlen Andreas Söntgen als ersten Vorsitzenden ab.

1982

Neuer Name der Gesellschaft „Karnevalsgesellschaft Brühl-West von 1972 e.V.“. Der Brühler Wasserturm wurde als unser Wahrzeichen eingeführt. Zwei Ehrenorden wurden aus Anlass des 10-jährigen Vereinsbestehens herausgebracht.

1983

Unser Jubiläumsorden zeigte alle bisherigen Orden im Orden. Der Karnevalszug lief zum ersten Mal unter seinem heutigen Namen „Närrischer Elias“.

1984

Ein Bombenerfolg unsere erste Herrensitzung. Weit über unser Stadtgebiet hinaus fand diese Veranstaltung hohe Anerkennung. Unter dem Motto „Giesler Brauerei“ nahm unser Wagen am „Närrischen Elias“ teil. Unser Orden zeigte bekannte Bauwerke aus Brühl.

1985

Auf unserer Herrensitzung sorgte der weltberühmte Boxer Peter Müller („de Müllers Aap“) für unvergessliche Szenen.

1986

Mit Prinz Heinz I. (Heinz Linnartz), Jungfrau Wera (Werner Stürmer) und Bauer Erwin (Erwin Thoma) stellten wir das Brühler Dreigestirn. Der erste Präsidentenwechsel in der Geschichte der KG. Nach 15 Jahren übergab Herbert Starzonek sein Amt an Udo Müller ab.

1987

Das erste Nummerngirl auf unserer Herrensitzung ließ die Herzen der Männer schneller und höher schlagen. In den Zeitungen stand: „Heiße Sitzung der KG Brühl-West“.

1989

Nach einer turbulenten Zeit und Rücktritt des kompletten Vorstands wurde Herwig Haferkamp der dritte Präsident unserer Gesellschaft. Rudi Trösch und Udo Müller besetzten den Posten des Geschäftsführers und Schatzmeisters kommissarisch.